Donnerstag, Juli 24, 2014

Eberbach ... und andere Schweinereien


Im Rahmen der Dübels Geistesblitz-Hörerzählung kam diese nette Kärtchen aus Eberbach, für das ich mich ganz herzlich bedanke.

Ich darf übrigens voller Freude verkünden, daß ich gerade den Text für die nächste Folge eingesprochen habe. Aufmerksame Leser dieses Blogs fragen sich jetzt wahrscheinlich, warum das nun so lange gedauert hat, wo doch angeblich das Skript schon längst fertig war. Die Antwort ist ganz einfach. Ich habe das alte Skript in die Schublade gesteckt (fast 2 Wochen nach der WM will doch kein Mensch mehr was über Fußball hören) und ein neues geschrieben. Thematisch dreht es sich um den Ausfall meiner DSL Leitung, der mich für ein paar Tage hier lahm gelegt hat. Und wenn ich euch hier jetzt noch mitteile, daß die rohe Spur mit meinem Sprechteil allein 26 Minuten lang ist, dann seid euch gewiß, daß da auch nach der Entfernung diverser Outtakes genügend übrigbleibt. Abgesehen davon ist Charly ja auch noch mit dabei.

Eine Sache noch. Ich will nicht direkt eine Höreraktion daraus machen, aber wer ein Mikrofon und Lust (?!?) hat, der kann mir gerne bei einer kurzen Szene helfen. Ich bräuchte eine Männer- und eine Frauenstimme, die abwechselnd hintereinander stöhnen. Obwohl, es dürfen auch gerne 2 Männer oder 2 Frauen sein. Oder 2 Männer und 2 Frauen. Oder 3 Männer, 4 Frauen, 1 Nilpferd und 1 Yeti. Kurz gesagt, ich brauche einen Audioporno. 5 bis 10 Sekunden würden schon reichen. Bitte nur stöhnen. Wenn ihr euch Text einfallen lasst, dann bitte mit Jugendfreigabe ab 12. Wer sich da also berufen fühlt, der möge sich bei mir melden. Ansonsten stöhn ich selbst was (ist ja warm genug dafür) und wir stöhnen, äh, hören uns spätestens Sonntag.