Mittwoch, Juni 16, 2010

Die Hörspiel 2010

Am 19.Juni findet in Hamburg die "Hörspiel 2010" statt. Laut www.diehoerspiel.de soll es sich dabei um Deutschlands größte Hörspielmesse handeln. Ob dem wirklich so ist, vermag ich nicht zu sagen, aber nachdem ich den Podcast zur Veranstaltung im letzten Jahr verfolgt und für gut befunden habe, werde ich mir das ganze dieses Jahr einmal live anschauen.

Obwohl ... warum eigentlich? Welchen Bezug habe ich zu Hörspielen? Ich habe mal ganz schwer in der hintersten Ecke meiner Erinnerungen gekramt und versucht, den Titel meines allerersten Hörspiel in Erfahrung zu bringen. Als erstes fiel mir dabei auf, daß ich schon mit einer Sache nicht ins Schema dieser Messe falle, die sich als Zielgruppe die sogenannten "Kassettenkinder" ausgesucht hat. Meine ersten Hörspiele waren alle auf Schallplatte. Nein, nicht auf Schellack. So alt bin ich auch wieder nicht. :-)

Aber zurück zu meinem ersten Hörspiel. Auch hier falle ich wieder aus dem Rahmen. TKKG? Fünf Freunde? Die 3 Fragezeichen? Fehlanzeige. Bei mir tummelten sich eher Hörspiele, die als Basis die Originaltonspuren von Filmen wie "Das schwarze Loch" oder "Tron" hatten. Weiter erinnere ich mich an einige Schallplatten der Serie "Pitje Puck".

Ich hatte damals eine Riesenaufbewahrungstasche mit gefühlten 100 Hörspielschallplatten, kann mich aber nur an die wenigsten Titel erinnern. Einer ist mir jedoch haften geblieben und ich würde glatt sagen, daß dies mein erstes Hörspiel war. Zu kaufen gibt es das Werk scheinbar wohl nicht mehr, aber YouTube sei Dank, kann man trotzdem einmal in "So frech kann nur ein Kobold sein" reinlauschen. Echten Hörspielfans fällt bei der Sprecherliste sofort der Name Jens Wawrczeck auf ... ein Drittel der 3 Fragezeichen.

Mitten in den 80´ern gab es dann noch einmal eine Phase mit Alf-Hörspielen, dann war Schluß. Bis ich vor einiger Zeit mal in ein paar neuere Hörspiele reingehört habe. Caine, Offenbarung 23, Gabriel Burns, oder aber (obwohl eigentlich streng genommen kein Hörspiel, aber trotzdem sehr empfehlenswert) Darkside Park. Wie es scheint, hat mich das Hörspiel wieder.

Und deswegen gehe ich zur Hörspiel 2010. Ganz bestimmt gibt es noch jede Menge weitere Hörspielperlen und wo könnte man die besser entdecken, als auf einer Messe, wo manche Stücke sogar mit Livemusik aufgeführt werden. Vielleicht kann man sich bei den Sprechern und Geräuschemachern ja sogar den einen oder anderen Trick abgucken, denn falls es noch niemand bemerkt hat ... ich mache ja auch "manchmal" Hörspiele. :-)

Jendenfalls bin ich kommenden Samstag in Hamburg dabei und sehr gespannt darauf, was mich dort so alles erwartet. Nur eines stimmt mich nachdenklich. Zwar hat mich das Hörspiel wieder gepackt, doch aufgrund der technischen Revolution höre ich wieder einmal keine Hörspiele auf Kassette, sondern auf meinem MP3-Player.

Ich werde wohl niemals ein Kassettenkind sein. Hoffentlich lassen sie mich überhaupt auf das Messegelände. :-)