Montag, September 28, 2009

Kleine Zwischenfrage

Seit meinem sommerlichen Besuch in der Scheinbar in Berlin schwirrt mir ein Gedanke im Kopf herum. "Dübels Geistesblitz" als Stand up Comedy auf einer Bühne. Geht sowas? Und wenn ja, was müsste da rein? Was darf man auf keinen Fall vergessen? Oder andersherum gefragt: Was sollte um Gottes Willen besser draussen bleiben?

144 Folgen Dübels Geistesblitz gibt es bisher. Jede Menge Material, keine Frage. Allerdings musste ich schon des öfteren feststellen, daß niemand diese ganzen Folgen besser kennt als ihr. Immer wieder erhalte ich Nachrichten von neuen Hörern, die sich auch die alten Sachen reinziehen und dann mit Kommentaren kommen wie "Bei Folge xyz schlagmichtot hab ich mich halb kringelig gelacht". Ich selber hingegen kann mich an diese Episoden schon gar nicht mehr erinnern. Liegt vielleicht am Alter. ;-)

Daher also mal die Frage: Was waren bisher eure persönlichen Highlights von Dübels Geistesblitz, die ihr euch auch auf einer Bühne vorstellen könntet?

Sonntag, September 27, 2009

DG144 - Sondersendung zur Bundestagswahl

Brandheisse Infos, knallhart recherchierte Fakten und informative Interviews zur Bundestagswahl... all das bietet die aktuelle Folge von "Dübels Geistesblitz" natürlich mal wieder nicht. Trotzdem viel Spaß dabei.

Direktdownload dieser Folge: Duebels_Geistesblitz144.mp3

Kommentare zu dieser Folge bitte in den Commentbereich auf www.duebelsgeistesblitz.de, oder per Email direkt an Geistesblitz@helimail.de. In diesem Podcast verwandte Musik und Sounds stammen von jpmusic, MAGIX und hoerspielbox.de. Aufgenommen wurde mit Samplitude 9 SE.

Donnerstag, September 24, 2009

Knick in der Optik

Dies ist wieder einer jener Augenblicke, wo der Dübel sich in seinen Schaukelstuhl fallen lässt, sich eine Decke über die Füsse legt, eine Tasse Kaffee reichen lässt und über frühere Zeiten sinniert.

Ihr jungen Leute heutzutage rennt ins Kino, setzt Euch da irgendwelche Brillen auf und schaut 3D-Filme wie Final Destination 4 oder Ice Age 3. Was ich dazu sage? "Paaah", sage ich. Früher, da brauchten wir nämlich keine Brillen. Wir konnten 3D gucken ohne irgendwelche Hilfsmittel. (Ich bitte darum, die Sinnlosigkeit dieses Satzes zu missachten. Er dient lediglich der Dramatisierung.)

Wir hatten >Das magische Auge<. Dabei handelte es sich um eine Buchreihe in der nichts weiter zu sehen war, als Stereogramme, wie jenes hier.

Bitte auf das Bild klicken für eine vergrösserte Ansicht.

Irgendwann Mitte der 90er rannten wir alle mit schielendem Blick durch die Weltgeschichte und sahen in diesen verschwommenen Mustern, die aussahen wie Omas Tapete vor 30 Jahren, die tollsten Sachen. Das war meistens nichts weltbewegendes. Ein Fisch vielleicht, oder eine Trompete, aber eigentlich war es auch gar nicht so toll, was man da sah. Viel interessanter war der Aha-Effekt, wenn man plötzlich den Durchblick hatte und sich der Schleier vor den Augen lüftete. Unwissende Muggel, die den starren Blick auf diese Stereogramme nicht beherschten, winkten das ganze schnell als Nonsens ab, aber der Hype war nicht aufzuhalten. Mehr und mehr Bücher überschwemmten den Markt. Ich kann mich noch daran erinnern, daß es im Buchladen um die Ecke einen riesigen Tisch mit Stereogramm-Büchern gab.

Und heute? So wie der Zauberwürfel für die 80´er steht, ist das Stereogramm für mich typisch 90´er. Und ich frage mich, ob die Generation der 00´er den Durchblick hat. ;-)

Dienstag, September 15, 2009

"Hätten Sie vielleicht 5 Minuten Zeit?"

Was soll man auf so eine Frage schon groß antworten? Selbstverständlich hat man 5 Minuten Zeit. Die Frage ist ja nur ... wofür?

Machen wir uns nichts vor. Wenn wir um 5 Minuten Zeit gebeten werden, wissen wir ganz genau, daß uns da nichts Nettes erwartet. Es gilt die Faustregel: je kürzer desto unangenehmer. Beispiele gefällig?
  • Die letzten Augenblicke einer Zahnwurzelbehandlung, bei der die Betäubung nachlässt und der Dr. der Meinung ist, daß man diese 5 Minuten doch auch so aushalten kann.
  • Der nach dem One-Night-Stand (mit einem übrigens echt üblen Typen) gekaufte Schwangerschaftstest mit der Aufschrift "In 5 Minuten zur Gewissheit".
  • Die 5 Minuten Wartezeit Nachts in der U-Bahn-Station, bei der man von Gestalten umringt ist, deren Gesichter irgendwie an die Fahndungsplakate an der Wand erinnern.
Das absolute Gegenbeispiel wären 3 Wochen Karibikurlaub unter Palmen mit erfrischenden Cocktails, die von leichtbekleideten Inselschönheiten gereicht werden. Eine schöne Vorstellung, oder? Aber mal ehrlich, wann wurdet Ihr das letzte Mal gefragt: "Hätten Sie vielleicht 3 Wochen Zeit?"

Worum ich Euch an dieser Stelle bitten möchte, dauert keine 5 Minuten, allerdings auch keine 3 Wochen. Auf http://bit.ly/umfrage09 findet ihr eine von podcast.de und BlueSky Media durchgeführte Umfrage zum Thema Podcast. Es wäre klasse, wenn Ihr daran teilnehmen würdet und ich denke die Ergebnisse dürften für jeden Podcastbegeisterten interessant sein.

Also, los gehts ... http://bit.ly/umfrage09

Sonntag, September 13, 2009

DG143 - 11

"24" ist der Titel einer US-Fernsehserie, in der Kiefer Sutherland den CTU (Counter Terrorist Unit)-Agenten Jack Bauer mimt. Im Grunde ist diese Serie eigentlich nur eine Actionserie wie jede andere auch, allerdings hebt sie sich in einem Punkt aus der Masse hervor. Sie spielt in Echtzeit. Dies bedeutet, daß eine Staffel 24 Folgen umfasst und eine Folge genau 60 Minuten lang ist. (Okay, eigentlich nur 45 Minuten, aber wenn man die Werbung wieder reinrechnet passt das mit der Stunde.) Dies nur zur Info für all jene, die "24" nicht kennen.

In der letzten Woche habe ich angefangen, mir die 5. Staffel dieser Serie anzuschauen. Dabei kam mir die Idee zu einer 24-Parodie. Allerdings waren mir 24 Stunden dann doch etwas zu lang. Stattdessen sind es 11 Minuten geworden. Ich hoffe, daß auch Nichtkenner der Serie ein wenig Spaß haben werden.

Kleiner Tip noch: Am besten den Zeitanzeiger des MP3-Players bei dieser Folge rückwärts laufen lassen. Das macht das ganze gleich noch ein Stück dramatischer. :-)

Zum Schluß sei noch gesagt, daß es sich bei dieser Folge auch um eine interaktive Podcastfolge handelt. Ihr als Hörer könnt über den Ausgang entscheiden. Es liegt also an Euch, ob die Folge ein Happy End bekommt, oder ...

Grüße und ein herzlicher Dank gehen an die Esel und Teddy Show.

Und nun gehts los ... DIE ZEIT LÄUFT

Direktdownload dieser Folge: Duebels_Geistesblitz143.mp3

Kommentare zu dieser Folge bitte in den Commentbereich auf www.duebelsgeistesblitz.de, oder per Email direkt an Geistesblitz@helimail.de. In diesem Podcast verwandte Musik und Sounds stammen von jpmusic, MAGIX und hoerspielbox.de. Aufgenommen wurde mit Samplitude 9 SE.

Sonntag, September 06, 2009

DG142 - Der Navi-Report

"Dübels Geistesblitz"-Hörer Stehan bat mich darum, ein wenig Werbung für seine Dokuseite zu machen. Dem komme ich gerne nach: www.dokumedia.net

Dokumentationen und Reportagen gibt es aber natürlich auch bei "Dübels Geistesblitz". Heute beispielsweise zum Thema Navigationsgeräte.

Direktdownload dieser Folge: Duebels_Geistesblitz142.mp3

Kommentare zu dieser Folge bitte in den Commentbereich auf www.duebelsgeistesblitz.de, oder per Email direkt an Geistesblitz@helimail.de. In diesem Podcast verwandte Musik und Sounds stammen von jpmusic, MAGIX und hoerspielbox.de. Aufgenommen wurde mit Samplitude 9 SE.