Sonntag, Juli 19, 2009

Papier vs. Display

Vor knapp 2 Jahren, am 19. August 2007, feierte ich an dieser Stelle meine 50. Folge mit einer kleinen Perry Rhodan Verlosung. Die wöchentlich erscheinende Heftromanserie feierte damals ebenso ein Jubiläum, allerdings die Nummer 2400.

Letzten Freitag nun erschien im Pabel Moewig Verlag Band 2500. Der mathematisch begabte Leser erkennt an dieser Stelle, daß die Autoren ihren wöchentlichen Rhythmus deutlich pflichtbewusster nachkamen als ich. :-) Bis zu meinem nächsten Jubiläum sind es noch ganze 13 Folgen.

Ich muss es an dieser Stelle gestehen, als ich vor 2 Jahren mit Band 2400 wieder mit dem Konsum der Hefte begann, hielt ich so ca. 15 Hefte durch. Allerdings hatte das weniger mit der Qualität der Romane zu tun, sondern eher mit mangelnder Zeit. Und als dann endlich wieder etwas Luft war, hatte ich schlichtweg Lust auf etwas neues. So geriet Perry Rhodan für mich erstmal wieder in Vergessenheit.

Kurz vor dem 2500 Jubiläum wurde ich, nicht zuletzt durch den Newsletter, welchen ich immer noch bezog, wieder auf die Serie aufmerksam. Mittlerweile twittert Perry Rhodan sogar. Wer sich als Follower einträgt, dem wird die Heftromanhandlung in Kurzform zugezwitschert. Dies ist aber auch der Grund dafür, daß ich diesen Service gleich wieder abbestellt habe. Mit der Jubiläumsausgabe bin ich nämlich wieder unter die Perry-Leser gegangen und als Leser sind die Tweets von www.twitter.com/perry_rhodan ähnlich nervig wie ein Spielverderber im Kino, der alle 5 Minuten ruft "Und jetzt passiert gleich das und das".

Der Grund für diesen Blogeintrag ist aber ein ganz anderer. Mit dem Erscheinen von Band 2500 wurde nämlich ein weiterer Service eingeführt. Schon seit längerem ist der Bezug der Perry Rhodan Erstausgabe nicht nur als Heftchen möglich, sondern auch als downloadbare Lesung im Mp3-Format oder als sogenanntes E-Book. Gerade letzterem gegenüber war ich jedoch immer skeptisch. Bücher gehören gedruckt und nicht als Datei auf irgendeinen Computermonitor oder ein Kindle-ähnliches Gerät.

Meine Einstellung hierzu scheint sich aber gewandelt zu haben. Ein Grund hierfür ist sicherlich die allgemein veränderte Form des Informationskonsums, die wohl allen Verlagen derzeitig zu schaffen machen dürfte. Wer kauft heutzutage noch regelmässig eine Tageszeitung? Die Online-Varianten sind bei weitem aktueller und zudem noch kostenlos. Noch dazu brachten beispielsweise Stern.de und Focus.de kleine Programme für den iPod Touch und das iPhone auf den Markt, mit denen sich die Nachrichten noch angenehmer lesen lassen. Ich nutze diese Angebote regelmässig. Aber Romane auf dem Handy-Display? Niemals.

Bis heute morgen. Ich stöberte ein wenig im App-Store, dem Fundus an Programmen für die Apple-Geräte herum, und fand dort eine Perry Rhodan Band 2500 Leseprobe. Mit dem Gedanken "Das kann ja nichts sein" lud ich sie runter und probierte einfach mal ein Kapitel aus. Der Roman in Heftform befand sich wohlgemerkt in Griffweite neben mir auf dem Nachtschränkchen. Erstaunlicherweise liess sich das ganze aber sehr gut lesen und ruckzuck war die Leseprobe durch. Für 79 Cent lud ich mir schliesslich nochmal das komplette Heft auf mein Gerät und ich glaube mit den nächsten Ausgaben werde ich es ähnlich machen.

Der preisliche Vorteil ist eigentlich vernachlässigbar. Während die Papierfassung 1,85 € kostet, schlägt der Download mit 1,59 € zu Buche. Weitaus ansprechender ist da schon der wegfallende Weg zum Zeitungshändler. Was mich aber am meisten überzeugt ist, daß ich so immer etwas zum lesen dabei habe, denn mein Handy trage ich immer bei mir.

Was bleibt am Ende zu sagen? Wieder sind wir einen Schritt weiter in der Zukunft. Schon bei Star Trek trugen die Crewmitglieder des Raumschiffs Enterprise alle kleine Touchpads mit sich herum auf denen sie ihre Berichte verfassten. Heute lese ich meinen Perry Rhodan auf so einem kleinen Touch-Ding. Und wenn das, was die Fernseh- und Kinowelt uns da immer so zeigt, früher oder später Realität wird, dann freue ich mich schon auf das Jahr 2015, wenn ich mit meinem Delorean zur Arbeit fliegen kann. :-)